eco-SOLARTHERMIE

SOLARTHERMIEANLAGEN

Die Sonne strahlt eine gewaltige Energiemenge zur Erde. In einer halben Stunde kommt so viel Sonnenstrahlung auf dem Globus an, dass damit der gesamte jährliche Welt-Energieverbrauch gedeckt werden könnte.

Mit den solarthermischen Anlagen können Sie die kostenlose Sonnenwärme zur Warmwasserbereitung und optional auch zur Heizungsunterstützung nutzen. In den Sommermonaten deckt eine ausreichend dimensionierte Anlage den gesamten Energiebedarf für die Warmwasserbereitung eines Einfamilienhauses mit 4 Personen ab. In den anderen Monaten unterstützt sie die Warmwasserbereitung und optional auch die Heizung. Die einzelnen Komponenten der Anlagen sind so aufeinander abgestimmt, dass Sie dabei höchstmögliche Wirkungsgrade erzielen. Keine überflüssige Kosten durch Verwendung weiterer Energielieferanten entstehen müssen.

Hoch effiziente Flachkollektoren fangen die Sonnenwärme ein. Diese wird in einer Wärmeträgerflüssigkeit gespeichert, die in einem geschlossenen Kreislauf fließt. Eine Solarstation pumpt die Wärmeträgerflüssigkeit zum Wasserspeicher, wo das Trinkwasser bzw. das Heizwasser erwärmt wird.

Die Anlage wird automatisch über einen Solarregler gesteuert. Er schaltet die Solarstation ein, sobald die Temperatur der Wärmeträgerflüssigkeit im Kollektor die Wassertemperatur im Speicher um einige Grad übersteigt - und schon wandeln Sie die Energie der Sonne in umweltschonende und kostengünstige Wärme für Warmwasser und Heizung um. Durch eine Solaranlage können Sie die Lebensdauer der Heizungsanlage deutlich verlängern. Auch dies trägt zur Wirtschaftlichkeit Ihrer solarthermischen Anlage bei.